Philadelphia International Records – Alben Übersicht

Musik-Label funkygog

Über das 1971 von Gamble & Huff in Philadelphia gegründete Label. Mit Klassikern des Philly Soul von den O’Jays, Harold Melvin, Teddy Pendergrass, Billy Paul, Jean Carn. Inklusiv einer Tabelle der Alben.

Gründer des Labels waren die Komponisten und Musikproduzenten Kenneth Gamble & Leon Huff.
Sie hatten seit 1964 einige Soul-Songs geschrieben und entschlossen sich, im Februar 1971, ein eigenes Label unter dem Namen Philadelphia International Records (PIR) zu gründen.

Mit einem festen Team von Studiomusikern (der Gruppe MFSB) und Produzenten, Autoren und Arrangeuren (Thom Bell, Bobby Martin) produzierten sie im Sigma Sound Studio massenhaft Hits und schufen das Genre ‚Philadelphia Soul‘.

Die populärsten Künstler auf dem Label waren:
The O’Jays, Harold Melvin & the Blue Notes, Teddy Pendergrass, MFSB, Billy Paul, Lou Rawls und Patti LaBelle.

Gamble and Huff

Kenneth Gamble (li)
(11.08.43, Philadelphia)
Leon A. Huff (re)
(08.04.42, Camden, New Jersey)


Philadelphia International Records Logo

1971
Die erste Single erschien im März ’71: Gideon Smith’s „Arkansaw Wife“ und ein erster Charterfolg gelang mit der Single „You’re the Reason Why“ von The Ebonys. (#10 in den R&B-Charts und #51 in den Billboard Hot 100).


1972
Im März ’72 folgte „I Miss You“ von Harold Melvin & The Blue Notes (#7 in den R&B-Charts).
Im Mai ’72 folgte mit „Back Stabbers“ von den O’Jays der erste Nummer-1-Hit und der erste Millionenseller des Labels. Billy Pauls Single „Me and Mrs. Jones“ wurde mit einem Grammy Award ausgezeichnet.
Im September ’72 folgte der nächste Millionenseller mit Harold Melvin & The Blue Notes „If You Don’t Know Me by Now“.


1973
Zwei Nr.1-Platzierungen in den amerikanischen R&B-Charts:
O’Jays „Love Train“ und Harold Melvin and the Blue Notes „The Love I Lost“.


1974
Im Februar ’74 erschien der Instrumentalhit der Gruppe TSOP (The Sound of Philadelphia), der zur Erkennungsmelodie des Phillysound und der landesweit ausgestrahlten US-Musiksendung Soul Train wurde.
Im Sept. ’74 erschien der Song „When Will I See You Again“ von The Three Degrees, der bereits am 9.12.74 mit Gold ausgezeichnet wurde. Der Hit verkaufte sich über zwei Millionen Mal.


1975-79
Weitere Millionenseller des Labels People’s Choice waren „Do it Anyway You Wanna“ (Aug. ’75), die O’Jays mit „I Love Music“ (Okt. ’75), Teddy Pendergrass mit „Close the Door“ (Mai ’78) und McFadden & Whitehead mit „Ain’t No Stoppin’ Us Now“ (März ’79). Letzteres wurde am 27.07.79 mit Platin für weltweit acht Millionen verkaufte Exemplare ausgezeichnet und war der erfolgreichste Song des Labels.
Gene McFadden und John Whitehead, arbeiteten seit Mai 1972 als zusätzliche Produzenten, Komponisten und Arrangeure für PIR.


ab 1980
In den 80er Jahren hatte das Label noch Erfolge mit Patti LaBelle, aber Gruppen wie die O’Jays waren nicht mehr so erfolgreich.
PIR konzentriert sich heute weitgehend auf die weltweite Lizenzierung seines Musikkatalogs und hat seit Mitte der 1980er Jahre, als Gamble und Huff ihre gemeinsame Studioarbeit einstellten, nur wenige neue Aufnahmen herausgebracht.


Innerhalb von fast zehn Jahren sammelte PIR insgesamt 175 Goldene und Platinschallplatten.


Die Tabelle enthält alle Alben, aber keine Sampler oder Greatest Hits Zusammenstellungen.
Die Tabelle ist sortierbar in der Kopfzeile und kann somit nach Interpret, Album oder Jahr sortiert angezeigt werden.

Gamble and Huff Goldene Schallplatten

ArtistAlbumJahr
Billy PaulGoing East1971
Harold Melvin & Blue NotesI Miss You1972
O’JaysBack Stabbers1972
Billy Paul360 Degrees of Billy Paul1972
Dick JensenDick Jensen1973
MFSBMFSB1973
Billy PaulEbony Woman (Original von 1970)1973
Billy PaulFeelin‘ Good at the Cadillac Club (Original von 1968)1973
O’JaysThe O’Jays In Philadelphia (Original von 1970)1973
IntrudersSave the Children1973
Spiritual ConceptSpiritual Concept1973
Three DegreesThe Three Degrees1973
Harold Melvin & Blue NotesBlack And Blue1973
O’JaysShip Ahoy1973
Billy PaulWar Of The Gods1973
EbonysThe Ebonys1973
MFSBLove is the Message1973
Bunny SiglerThat’s How I’ll Be Loving You1974
Billy PaulLive In Europe1974
O’JaysThe O’Jays Live In London1974
Harold Melvin & Blue NotesTo Be True1975
King CasonYou Will Remember Me1975
O’JaysSurvival1975
Thad Jones & Mel LewisPotpourri1975
Monk MontgomeryReality1974
People’s ChoiceBoogie Down U.S.A.1975
Billy PaulGot My Head on Straight1975
MFSBUniversal Love1975
Three DegreesInternational1975
Bunny SiglerKeep Smilin‘1975
O’JaysFamily Reunion1975
Harold Melvin & Blue NotesWake Up Everybody1975
Dee Dee SharpHappy ‚Bout The Whole Thing1976
Three DegreesThe Three Degrees Live1975
Anthony WhiteCould It Be Magic1976
Billy PaulWhen Love Is New1975
MFSBPhiladelphia Freedom1975
Lou RawlsAll Things in Time1976
Don CovayTravelin‘ In Heavy Traffic1976
Dexter WanselLife On Mars1976
City LimitsCircles1975
Dap ‚Sugar‘ WillieFrom North Philly (Live)1976
Force Of NatureUnemployment Blues1976
JacksonsThe Jacksons1976
MFSBSummertime1976
O’JaysMessage in the Music1976
Bunny SiglerMy Music1976
Archie Bell & the DrellsWhere Will You Go When The Party’s Over1976
Jean-Claude T.Bicentennial Poet1976
Instant FunkGet Down With The Philly Jump1976
Billy PaulLet ‚Em In1976
Teddy PendergrassTeddy Pendergrass1977
Jean CarnJean Carn1977
Dee Dee SharpWhat Color Is Love1977
Dexter WanselWhat the World Is Coming To1977
Lou RawlsUnmistakably Lou1977
MFSBEnd Of Phase I1977
Philladelphia Intern. All StarsLet’s Clean Up The Ghetto1977
O’JaysTravelin‘ at the Speed of Thought1977
JacksonsGoin‘ Places1977
Archie Bell & the DrellsHard Not To Like It1977
Billy PaulOnly The Strong Survive1977
Dexter WanselVoyager1978
Jean CarnHappy To Be With You1978
Lou RawlsWhen You Hear Lou, You’ve Heard It All1977
Teddy PendergrassLife Is a Song Worth Singing1978
O’JaysSo Full of Love1978
People’s ChoiceTurn Me Loose1978
FuturesPast, Present And The Futures1978
Bobby RushRush Hour1978
Jerry ButlerNothing Says I Love You Like I Love You1978
MFSBMFSB: The Gamble & Huff Orchestra1978
Lou RawlsLive1978
Billy PaulFirst Class1979
Jones GirlsThe Jones Girls1979
Edwin BirdsongEdwin Birdsong1979
McFadden & WhiteheadMcFadden & Whitehead1979
Teddy PendergrassTeddy1979
Lou RawlsLet Me Be Good to You1979
Michael Pedicin Jr.Michael Pedicin Jr.1979
Dexter WanselTime Is Slipping Away1979
SilkMidnight Dancer1979
O’JaysIdentify Yourself1979
FrantiqueFrantique1979
Archie Bell & the DrellsStrategy1979
ForceThe Force1979
Jean CarnWhen I Find You Love1979
Teddy PendergrassLive! Coast to Coast1979
Lou RawlsSit Down and Talk to Me1979
Norman HarrisThe Harris Machine1980
Dee Dee SharpDee Dee1980
Jerry ButlerThe Best Love1980
FuturesGreetings Of Peace1981
Teddy PendergrassTP1980
Leon HuffHere to Create Music1980
Jones GirlsAt Peace with Woman1980
Lou RawlsShades of Blue1980
Patti LaBelleThe Spirit’s in It1981
Teddy PendergrassIt’s Time for Love1981
Jones GirlsGet as Much Love as You Can1981
The Stylistics19821982
O’JaysMy Favorite Person1982
Teddy PendergrassThis One’s For You1982
O’JaysWhen Will I See You Again1983
Patti LaBelleI’m in Love Again1983
Jones GirlsKeep It Comin‘1984
Teddy PendergrassHeaven Only Knows1983
O’JaysLove And More1984
Patti LaBellePatti1985
O’JaysLove Fever1985
Kenny & JohnnyThe Whitehead Brothers1986
Phyllis HymanLiving All Alone1986
Shirley JonesAlways In The Mood1986
O’JaysLet Me Touch You1987
Phyllis HymanPrime of My Life1991
UniverseUniverse1991
The DellsI Salute You1992
Phyllis HymanI Refuse to Be Lonely1995
Phyllis HymanForever with You1998

Eine vollständige Tabelle inkl. der Katalog Nummer gibt es bei Wikipedia.






Kommentierenausblenden

*=erforderliche Angaben