Zigaretten im Reformhaus?

Kategorie: Sonstiges | Share: funkygog       

Zigaretten sind schädlich! Da sind sich alle einig.
Dennoch gibt es auch hier starke Unterschiede.
Einige Sorten sind stark mit Zusatzstoffen versehen, andere verwenden jedoch den naturbelassenen Tabak.

Beim Bundesministerium gibt es eine Übersicht über die Tabak-Zusatzstoffe der verschiedenen Hersteller.

puebloEinfach mal nach der eigenen Marke schauen.
z. B. Marlboro [klick]

So enthalten z. B. die Pueblo-Filter-Zigaretten keine Zusatzstoffe und werden unter natürlichen Bedingungen angebaut. [weitere „Bio“-Zigaretten]

Nun zu meiner Frage:
Warum kann ich im Reformhaus keine Zigaretten kaufen?

Ein Reformhaus ist ein Lebensmittelgeschäft, dessen Warenangebot umweltbewusst und natürlich hergestellt wurde und z. B. keine Konservierungsstoffe enthält.
Quelle: Wikipedia

Wer jetzt entgegnet, dass ein Reformhaus nicht Produkte verkaufen könne, die der Gesundheit schaden…
Alkohol (Bio-Wein u. a.) wird wie selbstverständlich angeboten.

Leider wird Rauchern immer unterstellt, sie würden sich nicht für Ihre Gesundheit interessieren. Somit werden auch keine Schritte unternommen, das Produkt weniger schädlich zu machen.

Ich wundere mich immer darüber, dass der Zigarettenfilter seit Jahrzehnten unverändert hergestellt wird. Hier gibt es bestimmt noch Entwicklungspotenzial.

Sollten Zigaretten im Reformhaus angeboten werden, so würde zumindest ein Bewusstsein daür entstehen.
Und der Verzicht auf phosphorhaltigen Dünger, Pestizide u.a. kommen auch der Umwelt zugute und davon profitieren alle!


1 Kommentar für » Zigaretten im Reformhaus?

  1. funkygog

    Link zum Thema Zigaretten:



Einen Kommentar hinterlassen

*=erforderliche Angaben

Innerhalb der Kategorie: Sonstiges