WP-Forecast Wetter Plug-In (Tipps und Hinweise)

Kategorie: WordPress-Tipps | Share: funkygog       

Das Plug-In WP-Forecast zeigt Wetterinformationen direkt auf WordPress Blog Seiten an.
Es kann hierbei für mehrere Orte ein Wetterbericht angelegt werden.
Hier Tipps zu Anpassungen der Optik, der Sprachdatei und der Symbole

zum Download:
beim Entwickler: Tuxlog.de oder über das WP Plugin Verzeichnis

Angezeigt wird das Wetter von AccuWeather.com und alternativ von WeatherBug.

Tipps und Hinweise

Hinweis: Letzte Akualisierung für Version 5.5
derzeit eingebaut auf meinem Bauen & Wohnen Blog

Einbau (ohne Widgets)

Damit das Wetter nicht auf jeder Seite erscheint, habe ich eine if-Abfrage in der Sidebar eingebaut:

<?php if (is_single(6390) || is_page(5300)) { ?>
<?php if(function_exists(wp_forecast)) {
wp_forecast( "C" );
} ?>
<?php } ?>
<?php if (is_page(4179)) { ?>
<?php if(function_exists(wp_forecast)) {
wp_forecast( "A" );
} ?>
<?php } ?>

Somit erscheint das Wetter für den Ort C (Hamburg) nur auf dem Beitrag mit der ID=6390 und der Seite mit der ID=5300 und für den Ort A (Cassis) auf der Seite mit der ID=4179.

Einstellungen im Plug-In
  • Bei dem Dialog „WordPress Übertragungsmethode auswählen“ habe ich „default“ angegeben.
  • Wetterdienst ist bei mir immer Accuweather.
  • Wenn man sich das aktuelle Wetter anzeigen lässt, sollte man nicht zusätzlich das Wetter von Tag 1 aktivieren. Sonst erscheint Abends das aktuelle Wetter und die Vorschau für den vergangenen Nachmittag.
Sprachdatei Änderungen
WP Forecast_Wetter-Anzeige-Beispiel

Im Ordner /lang befindet sich die deutsche Sprachdatei wp-forecast_de_DE-de_DE.po

Zum Verändern der Datei benötigt man z. B. den po-Editor (freeware).

In der Datei nach den kursiv geschriebenen Begriffe suchen und ggf. ändern:

  • barr statt „aktueller Luftdruck“, steht nur „Luftdruck“
  • flik statt „Gefühlte Temperatur“, – „gefühlte Temp.“
  • Forecast statt „Vorhersage“ einfach nur ein „am“
  • More forecast… statt „mehr“ steht „+ Vorhersagen“
    Das ist der Textlink für den aufklappbaren Bereich

Nach dem Abspeichern muss sowohl die bearbeitete .po Datei als auch die dazugehörige .mo ausgetauscht bzw. überschrieben werden.

Optik Feinschliff
  1. Styling-Angaben
    Die Datei wp-forecast-default.css öffnen und neu abspeichern unter: wp-forecast.css. Somit wird das eigene Styling nach einem Update nicht mehr überschrieben.

    • Eventuell ist hier noch etwas anzupassen.
      Zum Beispiel die Größe der Icons, Schriftgrößen, Ausrichtung von Texten u.a.
    • Schriften angepasst.
      Keine small-caps / Kapitälchen-Schriften
      in dem Bereich: div.wp-forecast-curr-right
    • Es empfiehlt sich an einigen Stellen clear: both einzubauen.
      z. B. falls man den „Aufklapper“ verwendet:

      div.wp-forecast-fc {
      clear: both;
      }

      und selbiges hier:

      div.wpff_nav {
      clear: both;
      }

      Dadurch erscheint der Button garantiert unterhalb der Wetteranzeige und nicht daneben.

    • Der Button lässt sich auch noch etwas „pimpen“:
      WP Forecast_Wetter-Anzeige-Beispiel_more

      div.wpff_nav {
      clear:both;
      background: #fff;
      font-size: 1.1em;
      border: 1px solid #ccc;
      padding: 3px;
      text-align:center;
      float: left;
      }

  2. Ausgabe Datum (funclib.php)
    • Damit der der jeweilige Wochentag. (Mo., Di., Mi.) erscheint, die Datum Anzeige geändert:
      Original:

      $av['fc_date_format']=get_option("date_format");

      Geändert in:

      $av['fc_date_format']=("D., d.m.y");

  3. Ausgabe Accuweather (func_accu.php)
    • Copyright-Zeile geändert: $weather_arr['copyright']='...';
      Original:

      &copy; '.date("Y").' AccuWeather, Inc.
      © 2012 AccuWeather, Inc.

      Geändert in:

      &copy; AccuWeather
      © AccuWeather

      Die Zeile lässt sich in den Plug-In Einstellung aber auch komplett ausblenden.

Die „Wetterstationen“ werden vom Plugin gespeichert.
Bei einem automatischem Update verliert man hingegen die oben genannten Änderungen.
Deshalb die betreffenden Dateien sichern:

  1. Sprachdateien de_DE.po und de_DE.mo
  2. Ausgabe funclib.php
  3. Ausgabe func_accu.php
An dieser Stelle auch mal ein herzlichen Dank für dieses großartige Plug-In.
Sollte das Plug-In gefallen, einfach bei Tuxlog eine Spende für die Kindernothilfe hinterlassen.

  1. tuxlog

    hallo funky,
    super, vielen dank für diesen schönen artikel über wp-forecast und ich habe auch gleich noch ein paar anregungen für die nächste version mitgenommen. beispielsweise sollte ich mir dann doch mal was einfallen lassen, damit die css datei nicht immer überschrieben wird.
    danke auch im namen der kinder in swasiland für den hinweis auf die spendenmöglichkeit.

    viele grüße hans

  2. Jana

    Ich suche ein Wetterplugin,das man nicht als Widget, sondern direkt in den Artikel einbindet. Ich habe leider nur Widget-Plugins gefunden. Kannst du mir weiterhelfen?

  3. funkygog

    Hallo Jana,
    in Verbindung mit einem Plug-In das Code in den Beiträgen ausührt,
    (z. B. Exec-PHP) sollte es möglich sein WP-Forecast in Artikeln einzusetzen.

  4. funkygog

    Ab der Version 2.4 bringt wp-forecast einen eigenen Shortcode mit. Dies ermöglich das einfache Anzeigen der Wetterinformationen in Postings und Seiten.
    mehr dazu: WP-Forecast Referenz

  5. Sandra

    Hallo! :-)

    um was muss ich denn erweitern, sodass der Wochentag mit angezeigt wird ? Ich finde das leider nicht, kannst du mir vielleicht weiterhelfen ?

    Danke und viele Grüße aus Paraguay

    Sandra

  6. funkygog

    @Sandra
    hierzu musst Du in der Datei funclib.php folgendes ändern [klick]
    Die betreffende Zeile ist ca. in der Mitte in Datei (bei mir Zeile 288)



Einen Kommentar hinterlassen

*=erforderliche Angaben

Innerhalb der Kategorie: WordPress-Tipps